Mundschutz
Corona-Krise

MUNDSCHUTZ ALTERNATIVEN

Die Mund- und Nasenmaske dient zur Vorbeugung!

In der aktuellen Corona-Krise wird dringend Schutzbekleidung benötigt. AWK ist einer der führenden Anbieter für PSA Sortimente im süddeutschen Raum. Aber auch wir sind auf funktionierende Lieferketten angewiesen. FFP2 und FFP3 Masken sind aktuell kaum mehr verfügbar. Wir prüfen aber jeden Tag neue Möglichkeiten und versuchen Lösungen zu schaffen.

Um dem vorübergehenden Mundschutz-Mangel entgegenzuwirken, nutzen wir daher freie Kapazitäten unserer Textilpartner. Diese übernehmen vorübergehend die Produktion von wiederverwendbaren Mund- und Nasenmasken.

Diese wiederverwendbaren Masken sind zum Beispiel für Pflegepersonal, Unternehmen, Behörden und weitere Institutionen gedacht. Aktuell wäre es allerdings grundsätzlich sinnvoll eine Maske zu tragen.

Wichtig: Die Mund- und Nasenmaske ist nicht für intensivmedizinische Bereiche geeignet, da die Schutzklassen FFP2 oder FFP3 nicht erfüllt werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aller Voraussicht nach erst kurz vor Ostern erste Waren ausliefern können. Aufgrund hoher Nachfrage können wir nur nach dem Motto handeln, wer zuerst bestellt, bekommt zuerst die Ware.

Im Nachgang ist die Ware nicht mehr stornierbar, da diese Mund- und Nasenmasken einzeln in Handarbeit angefertigt werden, dafür haben Sie sicher Verständnis.

Sie haben noch Fragen zum Thema Mund- und Nasenmasken?

Rufen Sie uns gerne an!

Telefon: 0711 380 730 0

+++ Ärtzekammer-Chef rät zum Tragen von Atemschutzmasken +++

Wegen der Coronakrise rät der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, den Menschen in Deutschland das Tragen einfacher Atemschutzmasken (Mundschutz). Diese garantierten zwar keinen Schutz vor Ansteckung, betonte Reinhardt. "Aber sie können ein wenig helfen, das Risiko zu verringern, andere anzustecken oder selbst angesteckt zu werden." Dies helfe bei der Viruseindämmung. Reinhardt appellierte zugleich nachdrücklich an alle, sich nur mit einfachen oder notfalls selbstgebastelten Masken zu schützen. Professionellere Schutzmasken der Kategorien FFP2 und FFP3 seien im Alltag nicht erforderlich und würden dringend von Ärzten und Krankenpflegern oder Menschen mit Vorerkrankungen benötigt. "Wichtig: Bestellen Sie sich keine professionellen Schutzmasken im Internet oder kaufen solche", mahnte Reinhardt.

Quelle: Bundesärztekammer

Sie haben Fragen zum Thema Atemschutz?

Rufen Sie uns gerne an unter Telefon 0711 380 730 0 Ihr AWK Atemschutzteam generiert immer wieder auch Einzelfalllösungen aus Halbmasken/Vollmasken, sofern möglich!

Kontakt

Adresse

Erich-Herion-Straße 39 70736 Fellbach

Telefon

0711 380 730 0

Öffnungszeiten

Mo.-Do.: 8:00 - 18:00 Uhr
Fr.: 8:00 - 16:00 Uhr
Sa.: 9:00 - 13:00 Uhr

Fax

0711 380 730 99